13. Eine Woche + Gewinnspiel


Heute in einer Woche ist es endlich soweit! Und dazu gibt es ein Gewinnspiel (siehe weiter unten).

Und mal wieder kann ich euch etwas berichten. Fangen wir mal mit heute an. Ich bin zwar kein Montagshasser und war es, sofern Sportunterricht nicht am Montag war, auch noch nie, aber dennoch bezeichne ich den Tag heute als richtigen Montag!
Erst bin ich gegen halb sieben mit Schmerzen aufgewacht (mal wieder), dann kam unser Einkauf (ja, wir lassen liefern) und der war nur halb vollständig. Dann wollte das Gerät in der Post nicht, sodass ich bar bezahlen musste (nach einem langen hin und her), ich hab mir die Hand angeschlagen, musste das Katzenklo grundreinigen und bin heute ein Matschkopf mit Übelkeit und Müdigkeit. Und während ich das hier schreibe, haben wir gerade einmal halb zwei am Nachmittag.


Aber die Post! Damit geht es jetzt einmal weiter.
Ich war heute bei der Post und habe Fey verschickt. Und zwar ganze sieben Mal (fragt nicht nach der Rechnung). Das war ein wirklich tolles Gefühl und weil fast alle per Buchsendung auf die Reise gingen, hat mich die Angestellte dort gefragt und wir haben uns kurz darüber unterhalten. Ich konnte jemandem sagen, dass ich einen Roman geschrieben habe, und die Dame fand das wirklich toll! Das ging runter wie Öl!
Des Weiteren schreibe ich gerade fleißig an Jeremiah und habe in den letzten Tagen an Karten gearbeitet. Eine gibt es nur in meinem Notizbuch und eine gibt es nur digital. Da ich nicht spoilern möchte, bevor Leser überhaupt den ersten Band genießen konnten, bleibt das Ganze noch geheim 😀 Aber der Plottwist damit ist wirklich super.
Fey basiert eigentlich auf einer alten Geschichte von mir, die sehr genau übernommen worden ist. Aber die Folgeteile konnten so nicht mehr kommen. Ohne die beiden ist das Ganze aber so unabgeschlossen, also habe ich nur wenige Bruchstücke aus der alten Planung geklaut und etwas Neues daraus geschaffen. Der Plot für Jeremiah stand eigentlich schon lange, doch nun gibt es einen neuen Charakter und macht das Ganze nicht nur interessanter, sondern wirbelt auch viel herum. Königin Esther. Ich kenne sie persönlich übrigens auch noch nicht, bin mal gespannt, wie sie wird.


Meine Probeexemplare sind natürlich auch angekommen. In zwei Kartons, aber natürlich nicht gleichzeitig, sondern einen Tag versetzt. Meine Güte, ich glaube, ich habe noch nie so tolle Post bekommen!
Deswegen habe ich mir gestern gleich die Zeit genommen und schon einmal welche signiert (die gingen dann heute fast alle zur Post, bis auf eines, das ich heute eigentlich in den Bücherschrank legen wollte, das aber noch hier liegt, weil heute halt ein echter Montag ist. Wir mussten die Frühstückssachen manuell einkaufen und mir ging es echt nicht gut, da war uns der Weg gerade zu weit).
Ich habe sogar meinen kompletten Mut zusammengenommen und das Ganze gefilmt bzw. hat Roberta es für mich aufgenommen. In den ersten Minuten hat man eine längere Stelle, an der man mich kaum versteht, und später ist der Ton leider asynchron, dennoch war ich so stolz auf mich, dass wir es als erstes Video auf unserem Youtubekanal gepostet haben (ein privater Youtubekanal vom Bambusblatt, auf dem wir ein wenig Spaß haben werden). Viele waren der Sache schon positiv gegenüber. Und beim nächsten Mal werden wir die Fehler ausbügeln.


Dann war ich dabei, als unsere Buchhändlerin ganze sechs Exemplare bestellt hat. Die darf ich signieren und dann … dann steht mein Buch in der Thaliabuchhandlung, die ich vom Wohnzimmer aus sehe!
Außerdem preist sie das Buch vielen schon an und viele zeigen sich sogar interessiert! Das sind Neuigkeiten, die ich gar nicht wirklich glauben kann, aber sie sind auch wundervoll und ich möchte deswegen am liebsten tanzen! Ich werde Fotos machen, sobald sie da stehen, Frau Buchhändlerin hat mir das schon zugesprochen und sie wird gleich Bescheid geben.
Übrigens ist Fey nun auch in der Wortfiliale. Schaut da unbedingt mal rein, ich werde sie verlinken (und auch auf meine Kontaktseite stellen), da habe ich nun ein Autorenprofil. Die verflixten Sieben haben mir übrigens nur Spaß gemacht 😀 ich liebe sowas ja.


Und dann hat eine liebe Freundin auch noch heute auf ihrem Instagramkanal Werbung für Fey gemacht! Ihre Version war übrigens die Allererste, die ich unterschrieben habe. Noch gar nicht mit meinem Signierstift (ja, ich habe einen Signierstift, glaube, das habe ich aber schon einmal erwähnt). Den Post dazu verlinke ich mal hier.


Und dann kommt er, der große Moment! Das Gewinnspiel!

Ich verlose:

  • 1 Hardcover von Fey, mit zwei Papierlesezeichen und einem Metallesezeichen
  • 1 Paperback
  • 3 eBooks

Alle natürlich mit Widmung : -)

Ausgelost wird am Montag, den 26. Oktober 2020, dem offiziellen Geburtstag von Fey.

Was ihr tun müsst:

Schreibt mir auf Facebook/ Twitter einen Kommentar unter dem Originalbeitrag oder eine E-Mail an: judith.bestgen@das-bambusblatt.de. Beantwortet dabei nur eine Frage:

Was verbindest du mit Geschichten?

Auch hier der Disclaimer:
Weder Facebook noch Twitter haben etwas mit dem Gewinnspiel zu tun. Die Gewinnerdaten werden nach der Auslosung gelöscht und lediglich für die Gewinnzustellung genutzt. Alle Angaben ohne Gewähr, es besteht kein rechtlicher Anspruch auf den Gewinn, keine Barauszahlung des Gewinns möglich. Porto wird selbstredend von mir übernommen.
Bedingung: Teilnehmer müssen einen deutschen Wohnsitz haben und diesen als Adresse angeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: