Die Welt von Fey


Wieso gibt es eine Seite „Die Welt von Fey“, wenn die Autorin doch eigentlich zu allem etwas schreiben wollte?
Fey ist mein Debüt, Teil einer Trilogie und es gab auch schon mehrere Romane in dieser Welt, die ich geplottet oder teils schon angefangen habe. Es lohnt sich also. Zudem hat Fey einen ganz besonderen Stand in meinem Herzen!
Hier möchte ich irgendwann beispielsweise die Karte mit euch teilen, die es bisher nur eingekritzelt in meinem Notizbuch gibt.


Triggerwarnungen Fey

Zunächst etwas doch sehr Wichtiges. Triggerwarnungen! Ich habe mich dazu entschlossen, Fey damit auszustatten, weil mir bei der Korrektur aufgefallen ist, wie sehr ich meine eigene Krankheit dort verarbeitet habe. Es gibt Menschen, die reagieren heftiger darauf als andere und da ich selbst „gern“ getriggert von manchen Aussagen oder Texten bin, weiß ich, dass es einfach die richtige Entscheidung ist.
Die Triggerwarnungen stehen ebenfalls im Buch, sowohl vorne, als auch ausführlicher hinten. Auch hier kann man gerne Kontakt mit mir aufnehmen.

  • Erwähnungen von Selbstmord/ Tod von eigenen Familienmitgliedern (wie Mutter) oder anderen geliebten Personen
  • Krankheitssymptome, die zum Beispiel auch eng mit Depression zusammenhängen können
  • direkter Verlust geliebter Personen halbwegs vor den Augen der Protagonisten (keine direkten Szenen)
  • Selbstmordgedanken und Selbstmordversuche

Ich möchte betonen, dass ich selber unter Depressionen und anderen Krankheiten leide, in diesem Buch unbewusst alles verarbeitet (was nicht zwangsmäßig bedeutet, dass ich alle Ansichten teile) und sie teilweise weitergeführt habe. Die Testleser waren teilweise in ähnlichen Situationen, kamen jedoch mit dem Inhalt von Fey gut zurecht.


Die Welt aus meinem Debütroman "Erbe des Dolches 01" - Fey von Judith L. Bestgen
(Copyright Judith L. Bestgen// Erstellt mit Inkarnate)

Diese Karte habe ich mit dem Programm Inkarnate erstellt. Ich zeichne immer gerne Karten in meine Notizbücher, konnte sie bisher jedoch nie digitalisieren. Jetzt geht es endlich. Seht mir bitte nach, dass sie nicht professionell ist, es war, wie gesagt, meine erste Karte.
Stolz bin ich dennoch auf mich. 1:1 kann man leider nie alles übertragen, aber gerade die Küstenlinie ist mir sehr gut gelungen. Finde ich!

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: